Hier erhalten Sie Informationen zu den besonderen Umständen der Massage in der Zeit der COVID-Pandemie. Wir haben dazu unsere seit 2014 geltende Hygiene- und Reinigungsordnung ergänzt.

Für die am 18.05.2020 geplante Wiederöffnung nach der behördlich angeordneten Schließung planen wir folgende –teils vorübergehende- Ergänzungen und Veränderungen unserer Abläufe:

 

 

  1. Ein- und Ausgang zu unseren Geschäftsräumen werden voneinander getrennt. Der Eingang erfolgt über die rückwärtige Tür von unserem Parkplatz (Gebäuderückseite). Der Ausgang erfolgt nach vorne zur Straße „An der Obertrave“.

 

  1. Auf unserem Parkplatz richten wir einen provisorischen Ankunfts- und Hygienebereich ein. Dort befinden sich eine Desinfektionsstation (Handdesinfektion) und Ausgabe von Gesichtsmasken („community mask“) sowie einzelne Schreib-Warteplätze mit einem Sitzabstand von 2 Metern. Die Durchführung einer Handwäsche oder einer Handdesinfektion ist für unsere Gäste obligatorisch. Durch Aushänge werden die Besucher auf die Hygienestandards hingewiesen. Das Haus verfügt über 5 Handwaschbecken, 4 stationäre Spender für Handdesinfektion und 10 mobile Spenderflaschen (in jedem Raum).

 

  1. Sie erhalten dort ein frisch desinfiziertes Klemmbrett mit einem Formular, auf dem unsere Gäste eine Erklärung abgeben müssen, dass sie symptomfrei sind und keinen ihnen bekannten Kontakt zu Infizierten hatten. Das Formular enthält auch ein Feld für die Kontaktdaten unserer Gäste und eine Haftungsfreistellung für uns.

 

  1. Jeder Gast wird von dort aus einzeln eingeladen, die Geschäftsräume zu betreten. Begegnungen von Gästen im Eingangsbereich und den Allgemeinbereichen sollen nach Möglichkeit ausgeschlossen, jedenfalls eingeschränkt werden. Durch Aushänge, persönliche Ansprache und persönliche Begleitung bis zum Massageraum wird jederzeit auf den einzuhaltenden Mindestabstand von 1,5 m hingewirkt. Die auf dem Fußboden angebrachten Markierungen sollen Gästen und Mitarbeiterinnen zusätzlich helfen, die Abstandsregeln zu beachten. Auf einer Gesamtfläche von ca. 240 qm werden sich durchschnittlich 4-6 Masseurinnen, 4-6 Gäste und 1-2 Rezeptionistinnen aufhalten. Das entspricht etwa der 5-fachen Fläche pro Person gg. der Empfehlung des Gesundheitsamtes. In einem Raum werden sich normalerweise 1 Masseurin und 1 Gast gleichzeitig aufhalten. Jeder Massageraum verfügt über Fenster und teilweise weitere Lüftungseinrichtungen.

 

  1. Die Anfangszeiten der Massagen werden entzerrt, z.B. jede 10-15 Minuten beginnt höchstens eine Massage. Wir erbitten absolute Pünktlichkeit und werden unsererseits alles daran setzen, diese einzuhalten. Mit Gästen, die uns für einen ganz oder teilweise versäumten Termin nicht voll entschädigen, werden wir keine weiteren Terminvereinbarungen mehr treffen.

 

  1. Die Abstände zwischen den Massagen werden so vergrößert, dass jeder Raum nach jeder Massage –neben der gewohnten Aufbereitung wie Wäschewechsel und Flächendesinfektion- zusätzlich 15 min gelüftet werden kann. Oberflächen im Allgemeinbereich, die von Besucherinnen und Besuchern häufig berührt werden, wie Türklinken, Handläufe etc. werden mindestens zweimal täglich desinfiziert. Eine Grundreinigung der Räume erfolgt zweimal wöchentlich.

 

  1. Massageplätze, die nur durch einen Vorhang voneinander getrennt sind, müssen mehr als 1,5 Meter voneinander entfernt sein und dürfen nur mit Mitgliedern eines gemeinsamen Haushaltes belegt werden, nicht mit einander fremden Personen. Wir erbitten bei der Buchung von Partnermassagen die Information, ob es sich bei den zwei Personen um Angehörige eines Haushaltes handelt. Anderenfalls können wir die Massagen nur in einem Raum planen, in dem ein Abstand von 1,5 Meter zwischen den Gästen eingehalten werden kann.

 

  1. Unser Massagezimmer für die Massagen im Sessel wird vorübergehend außer Betrieb genommen. Es wird vorübergehend im Zuge der Umsetzung des Hygienekonzeptes für andere Zwecke gebraucht. Wir führen alle Massagen (Kopf-Nackenmassage und Fußmassage), bei denen sich die Gesichter von Gästen und Masseurinnen üblicherweise direkt gegenüber befinden, nicht durch. Ab einer Dauer von 45 min können wir die Fußmassage und alternativ zur Kopf-Nackenmassage die Halbkörpermassage auf der Liege in Bauchlage oder Seitenlage durchführen. Leider sind wegen dieser Einschränkungen vorübergehend keine 30 min-Massagen im Angebot.

 

  1. Masseurinnen und Gäste tragen während des Aufenthaltes in unseren Geschäftsräumen eine Maske. Es gibt Einmalmasken aus Papier und Stoffmasken, die gewaschen und desinfiziert werden; Gäste können auch ihre eigenen Masken mitbringen. Bei Arbeiten in Kopfnähe unserer Gäste können unsere Masseurinnen zusätzlich ein „Shield“ als Gesichtsschutz tragen, was ungefähr der Plexischeibe an einem Tresen entspricht. Es steht unseren Masseurinnen nach eigenem Ermessen jederzeit frei, von der gewöhnlichen „community mask“ auf eine Schutzmaske mit FFP2/FFP3-Standard zu wechseln. Solche Masken halten wir nicht für unsere Gäste bereit.

 

  1. Ein noch ggf. nötiges Warten vor der Massage findet im Massageraum statt. Wir werden unsere Gäste individuell informieren, ob und wie lange sie Zeit für eine Nachruhe haben und ab wann wir den Raum wieder benötigen.

 

  1. Leider können wir unseren gewohnten Getränkeservice vorübergehend nicht durchführen. Wir halten abgefülltes Wasser bereit und bitten darum, die angebrochenen Flaschen als eigene anzusehen und nach dem Besuch mitzunehmen. Unseren beliebten Tee verschenken wir auf Wunsch im Portionsbeutel für zu Hause.

 

  1. Es gibt Abstandsmarkierungen und einen Atemschutz aus Plexiglas an der Rezeption.

 

  1. Die Neuvereinbarung von Terminen erfolgt nicht mehr vor Ort, sondern online oder am Telefon.

 

  1. Unsere Gästen können ihren Massagetermin per paypal oder Überweisung vorauszahlen. Wir bevorzugen vor Ort eine bargeldlose Bezahlung mit EC-Karte, Lastschrift, paypal oder Mehrfachkarte. Wir akzeptieren aber auch weiterhin Barzahlung.

 

  1. Der Gutscheinverkauf erfolgt vorübergehend nur über die Website, nicht mehr vor Ort an der Obertrave.

 

  1. Über die Durchführung von Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen wird täglich eine Dokumentation erstellt, die auf Verlangen dem zuständigen Gesundheitsamt ausgehändigt wird.

 

Termin reservieren
Gutschein bestellen